0

★ 0

Faszientraining - Was tun für die Fascial Fitness?

Faszientraining ist schon eine Weile in der Fitnesswelt in aller Munde. Aber was genau ist das überhaupt und wie mache ich das?

Was sind Faszien?

Faszien sind die Weichteil-Komponenten unseres Bindegewebes. Dazu gehören Bänder, Sehnen, Sehnenplatten, Retinacula, Gelenk- und Organkapseln, das kollagene Bindegewebe und die eigentlichen Faszien in Form von Muskelbinden.

Die Faszien durchdringen unseren gesamten Körper und bilden darin ein riesiges Netzwerk, das sowohl Knochen, Muskeln als auch Organe umspannt. Faszien halten alles zusammen und stabilisieren, schützen die Organe und beeinflussen die Haltung sowie Straffheit unseres Körpers. Sie übertrage außerdem die Kraft an die Muskeln und sind Basis unserer koordinativen Körperwahrnehmung.

Inzwischen sind sich Wissenschaftler einig, dass nicht nur Muskeln, sondern auch Faszien Schmerzen verursachen können. Gründe können Überlastung, Stress, eine falsche Haltung und Bewegungsmangel sein. Die Faszien verkürzen und verkleben dann und werden verletzungsanfälliger und weniger elastisch.

Wie geht Faszientraining?

Um die Faszien geschmeidig zu halten, müssen sie stimuliert werden, denn dann wird elastisches Kollagen produziert. Das geht auf verschiedenen Wegen und erfordert relativ wenig Aufwand.

Training mit der Rolle

In vielen Haushalten liegt inzwischen eine Faszienrolle herum, bekannt auch unter dem Markennamen Blackroll. Mit einer Faszienrolle kannst Du gut entspannende Übungen für Deine Faszien machen (Fascial Release) und sie so elastisch und geschmeidig halten. Die Übungen sind an sich ganz leicht und eignen sich für verschiedene Körperpartien – abhängig auch von Größe und Form der Faszienrolle.

Rolle langsam und gezielt etwa 30-60 Sekunden über die einzelnen Muskelpartien, bis Du eine Entspannung spürst. Das kann zunächst auch unangenehm bis schmerzhaft sein, wenn Du über verhärtete und verklebte Stellen rollst. Den Druck auf die Rolle kannst Du dabei mit Deinem Körpergewicht variieren. Achte stets darauf, dass Du die Muskeln, die Du gerade behandelst, nicht aktiv anspannst.

Mit den Übungen steigerst Du die Durchblutung und unterstützt dadurch die aktive Regeneration Deiner Muskeln. Außerdem kannst Du damit Überlastungserscheinungen durch Training entgegen wirken. Manche Sportler nutzen die Blackroll auch gerne in ihrem Aufwärmprogramm.

Elastische Sprünge

Erwecke das Kind in Dir und hüpfe mit weichen Bewegungen: Hampelmänner, Sprünge von einem Bein auf das andere, Einbeinsprünge und Ruderbewegungen mit den Armen sorgen für eine dynamische Beanspruchung der Faszien und dadurch für Lockerung. Achte darauf, die Hüpfer samtig und leise auszuführen. Solche Übungen kannst Du auch gut in den Alltag integrieren, etwa indem Du Treppen schnell und leise hochflitzt.

Langkettiges Dehnen

Statt einzelne Muskeln isoliert zu dehnen, solltest Du auf Bewegungen setzen, die langsam ganze Bereiche dehnen, also zum Beispiel von der Wade über Gesäß bis zum unteren Rücken. Yoga-Übungen etwa sind dafür sehr gut geeignet, denn sie kombinieren sanftes Dehnen und leichte Bewegungen, um die Faszien elastisch zu halten.

Bildquelle: Shutterstock/ LarsZ

Dir gefällt der Artikel? Sage es weiter:


NEUES AUS UNSEREM MAGAZIN

Wann ist die beste Zeit für das Training?

DIE beste Trainingszeit gibt es leider nicht. Wie Du herausfinden kannst, was optimal für Dich ist, erfährst Du hier....

Fitness-Trends 2018 - das macht 2018 Spaß und fit

Hochintensiv oder entschleunigt, Ballerina-Haltung oder Krabbeln - die Fitness-Trends 2018 sind abwechslungsreich und effektiv....

5 Mythen rund um Muskelaufbau

Hier räumen wir mit einigen hartnäckigen Mythen in Sachen Muskelaufbau auf....

Sixpack für Frauen - Besonderheiten, Ernährung & Training

Ein flacher, durchtrainierter und definierter Bauch ist für viele ein zentrales Ziel des Trainings – sei es Mann oder Frau....


Alle Magazin-Beiträge anzeigen >



JETZT 15% RABATT SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele