0

★ 0

5 Tipps gegen Muskelkater

Manche empfinden ihn als lästig, für andere ist er ein Zeichen, gut trainiert zu haben: der Muskelkater. So oder so solltest Du damit nicht trainieren. Hier findest Du einfache Tipps, die leichte Abhilfe schaffen.

Was ist eigentlich Muskelkater?

Schuld am Muskelkater sollen Verletzungen der Muskelfasern sein, die durch ungewohnte Belastungen entstehen. Meist ist der Schmerz am zweiten oder dritten Tag am schlimmsten, hält aber in der Regel nur einige Tage an, bis sich die Muskeln regeneriert haben.

Muskelkater trifft nicht nur Untrainierte, auch Sportler, die neue Muskelgruppen trainieren oder ihren Körper zu stark belasten, zum Beispiel bei einem Wettkampf, müssen mit schmerzenden Muskeln rechnen. Wer das Training langsam und stetig steigert, kann Muskelkater verhindern.

Hat es Dich doch mal erwischt, kannst Du mit diesen fünf Tipps ein wenig Abhilfe schaffen:

1. Wärme für die Durchblutung

Ein warmes Bad, ein Saunabesuch oder Wärmflaschen lindern den Muskelkater, denn Wärme führt dazu, dass die Haut und die Muskeln besser durchblutet werden und sich die Muskeln dadurch entspannen. Der Schmerz lässt dann ein wenig nach.

2. Leichtes Training

Bei Muskelkater musst Du nicht mit dem Sport aufhören, leichtes Training, das nicht über den Schmerz hinweg geht, ist erlaubt. Schone die schmerzenden Muskelgruppen und setze auf Alternativtraining. Hast Du also Deinen Rücken zu stark mit Gewichten belastet, bietet sich Radfahren an. Hast Du Muskelkater vom Laufen, versuch es doch mal mit Yoga. Auch sanftes Dehnen kann den Muskelkater lindern. Vermeide dabei aber immer, dass Du die schmerzende Muskulatur weiter belastest und gib ihr Zeit zur Erholung.

3. Cremes & Salben

Salben können den Muskelkater ebenfalls lindern. Pflanzliche Extrakte aus Rosmarin, Arnika oder Roßkastanien kühlen und wirken durchblutungsfördernd. Bereits seit Jahrzehnten beliebt und als Unterstützung für viele Sportler bewährt, hat sich zum Beispiel Pferdesalbe oder Franzbranntwein.

4. Massagen unterlassen

Massagen sind nicht das Nonplusultra für schmerzende Muskeln. Eine richtige Massage kann zwar bei verhärteten Muskeln helfen, bei Muskelkater solltest Du allerdings die Finger davon lassen. Denn bei einer Massage werden die verletzten Muskelfasern nur noch mehr gereizt, was die Regeneration verzögert.

5. Richtig essen und trinken

Magnesium unterstützt eine normale Muskelfunktion. Vitamine, die die Zellen vor oxidativem Stress schützen, wie Vitamin C und E, sollten auch ausreichend in den Speiseplan eingebunden werden, um Deinen Körper für Belastungen zu wappnen. Auf eine ausreichende Versorgung Mit Mineralien und Vitaminen solltest Du als Sportler stets achten, da Du über den Schweiß generell Mineralien und Vitamine verlierst. Proteine sind die Bausteine unserer Muskeln und tragen zum Muskelerhalt bei, proteinreiche Lebensmittel sind daher also ideale Begleiter für die Regeneration. Achte generell auf genügend Flüssigkeit.

Schadet Muskelkater?

Muskelkater ist ein Zeichen, dass Du das Training übertrieben hast. Wenn Du die schmerzenden Partien schonst, werden die kleinen Verletzungen der Muskelfasern wieder heilen und es bleiben keine Folgeschäden. Achte aber unbedingt auf eine ausreichende Regeneration und trainiere nicht über den Schmerz hinweg - das werden Dir Deine schmerzenden Muskeln sonst übel nehmen und die Regeneration verzögert sich weiter.

Bildquelle:Shutterstock/Jasminko Ibrakovic

Dir gefällt der Artikel? Sage es weiter:


NEUES AUS UNSEREM MAGAZIN

Faszientraining - Was tun für die Fascial Fitness?

Faszien durchdringen unseren gesamten Körper und sind u.a. mitverantwortlich für unsere Haltung und die Stabilität unseres Körpers....

Wann ist die beste Zeit für das Training?

DIE beste Trainingszeit gibt es leider nicht. Wie Du herausfinden kannst, was optimal für Dich ist, erfährst Du hier....

Fitness-Trends 2018 - das macht 2018 Spaß und fit

Hochintensiv oder entschleunigt, Ballerina-Haltung oder Krabbeln - die Fitness-Trends 2018 sind abwechslungsreich und effektiv....

5 Mythen rund um Muskelaufbau

Hier räumen wir mit einigen hartnäckigen Mythen in Sachen Muskelaufbau auf....


Alle Magazin-Beiträge anzeigen >



JETZT 15% RABATT SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele